Adventures from MaryNa in Costa Rica

Spanisch, Meeresschildkröten & Karibik

06Sept
2014

back in germany

hey leute..

wieder zurück in deutschland geht der stress glei los.

deshalb schreib ich auch etz erst, die ganze woche arbeit ohne internet, und am ankunftstag keine zeit..

aber die heimreise war komplikationslos und is auch relativ schnell vergangen :)

und ich will wieder zurück in die wärme... ;DD

30August
2014

aller letzter blogeintrag aus costa rica :(((

so leute, die zeit is nun gekommen, schließlich und letztendlich und leider. und unglaublich schnell..

heute war der letzte tag, morgen gehts für die laura und mich um 5 mim taxi zum flughafen. die mary fährt erst später weil ihr flug erst um 12:30 geht.

soo traurig, aber natürlich freu ich mich auf daheim. ich würd schon gern daheim sein und das fliegen überspringen. vor allem das umsteigen, 2mal!! ich bin einfach nur froh wenn ich im condor flugzeug nach frankfurt sitze... aber gott sei dank is die laura mit mir am flughafen in san jose, weil sie nur kurz nach mir fliegt,voll der zufall. aber sie fliegt a nach frankfurt, also hätten wir theoretisch auch im selben flieger sein können, das wär echt cool gewesen.

heute in der früh sind wir geil frühstücken gegangen, den ort ham wir gestern entdeckt. des is ein anderes hostel in manuel antonio und da kriegt man ein echt großes gutes frühstück für 4 dollar! mit obst, pfannkuchen, gallo pinto baguette und eiern.

dann ham wir den bus nach san jose genommen und dann ein taxi zum hostel. des is echt schön, wir ham ein mehrbettzimmer, sind aber im moment trotzdem nur zu dritt herin. :) das is cool. und es is sehr sauber, hatte grad die erste warme dusche nach 8 wochen. 

san jose is echt schrecklich, zumindest der flughafenteil. aber der rest a denk ich. hässlich, laut, stinkig und mit gefährlichem verkehr. die laura ist heute nur knapp einem lastwagen entkommen. dann sind wir einfach in nen supermarkt geflüchtet :) da wollten wir was kaufen bei nem bäcker, aber die theke war die ganze zeit nich besetzt, dann ham wir und einfach hingesetzt und uno gespielt. 

da wir aufm weg kein schönes restaurant gesehn ham, ham wir uns wagemutig dazu entschieden, selbst zu kochen im hostel. 

wir haben gekauft:

eine riesen tüte reis (in diesem land gibts keine kleinen reisbeutel)

bohnen

3 riesige tomaten

mango

platanos

5 bananen

yucca

keiner von uns kann kochen noch hatten wir eine ahnung wie man diese sachen zubereitet. mutig mutig nenn ich das :D

und das ergebnis:

ein mit allen möglichen gewürzen zugeschüttetes gallo pinto, das übelst, den erwartungen nicht entsprechend gut geschmeckt hat, aber viel zu viel war, ca für 10 personen ;D

saugeile platanos, jaja :D aber die lieb ich ja sowieso

total gutes yucca, das beste was ich hier gegessen hab :)

und tomaten schmecken ja eh immer :)

die mango war für die andern 2, die schmecken mir nämlich nich :)

und grad ham wir auch noch ne tüte kekse inhaliert

also ich würd sagen, gewappnet für den flug.....-

oder auch nicht :(

 

28August
2014

der überfall von waschbären

heute waren wir im parque manuel antonio. zum frühstück hab ich natürlich gallo pinto mit eiern gegessen, mein lieblingsfrühstück :)

der park is voll schön, wunderbare strände. grünliches wasser, begrünung rundum und weißer sand.

wir haben affen gesehn und leider auch waschbären, die wir eh schon nicht mögen, weil sie die schildkröteneier klauen. aber nicht nur die, auch unsere cookies ham sie heut aus der tüte gerissen und später auch noch ne banane. richtige arschbären, keine waschbären.

die sind so was von überhaupt nicht scheu, das glaubt man nicht. keine angst und so. vorher hat ein affe auch von nem mann die mango geklaut. :D

die mary hat auch ne schildkröte gesehn. und heut gehn wir etz dann nur noch essen. das bestimmt letzte oder zumindest vorletzte bier werd ich noch genießen :D ich liebe es einfach, nicht dass ich jetz als bayerin einen verrat begehen möchte oder so ;DD aber ich sag ja nich dass es besser is :D

bis seeeehr sehr bald 

 

und viele grüße

27August
2014

langer tag im bus

hey

 

sind etz hier in manuel antonio angekommen, völlig fertig mit den nerven :)

es ist 9, sind den ganzen tag gereist. um halb 6 ham wir die fähre genommen von ometepe in nicaragua zum festland und dann mim taxi zur grenze, dann über die grenze, dann mim bus nach san jose, 5 stunden lang, dann ham wir in san jose erst mal die bushaltestelle suchen müssen.

die war weiter weg, also mim taxi zum bhf und dann ham wir den bus um 10 min verpasst. ham dann 2 einhalb stunden warten müssen. aber das war dann gar nich so scheiße wie gedacht, ganz im gegenteil. hat man mal bissl runterkommen können und chillen. 

ham uns dann vom bhfskiosk was zum essen geholt. die warn da voll nett dort. ein kunde, ein alter mann hat alles auf englisch übersetzt für mich was gesprochen wurde,obwohl ichs eig verstanden hab, aber is auch schön:)

weiß nich, ich schau einfach aus als würd ich kein spanisch können ;) naja, hab dann voll viel gekauft, ne cola, ein ginger ale, einen gefüllten teller mit reis, bohnen und kartoffeln und ein sandwich ohne fleisch. :D

das war vll kompliziert. :DD mann was das essen gut altaa, hätt man gar nich gedacht für son restaurant am bhf in der hauptstadt. hab auf die paar tage seit ich ausm projekt bin schon total reis und bohnen entzug. nee echt, ich habs schon vermisst. hab des so gebraucht heut. glaub echt ich muss des daheim weiteressen und fortführen, hab mein traumessen gefunden. auf spanisch: arroz, frijoles, pApas y diferentes vegetales ;DD

und dann sind wir mim bus 3 einhalb stunden nach manuel antonio und mir tut alles weh. echt übel

 

ich war gestern wandern.. NEIN ich war eher bergsteigen, den vulkan erklommen oh mein gott ich hab gedacht ich werde sterben. ich glaube ich hab noch nie in meinem ganzen leben so geschwitzt. und ja das sag ich nach den ganzen zumba stunden. wir hatten 2 guides. einer über dreißig und der andere 18 und alter schwede is der junge da hochgesprintet ich dacht ich spinn. macht nie ne geführte vulkan wanderung. bin da nich hinterhergekommen. mim alten zurückgeblieben, und die malina hat mitgehalten. das war unglaublich. ich habe an den ganzen mitleidigen blicken die mich trafen, sowohl von guides als auch von touristen, die uns allesamt überholten, erahnen können, wie schrecklich ich ausgesehen haben muss ;DD

und noch schlimmer fühlte ich mich.............

dann warn wir ca an der hälfte, hatten ne schöne aussicht und sind dann wieder den abstieg angetreten, der nicht minder anstrengend und schweißtreibend war. sturzquote: 2 stürze beim abstieg.

dann ham wir auch noch den bus verpasst kapt und sind zu fuß in der prallen mittagshitze zurückgegangen. und der 18 jährige oh mein gott der spint, der is da rumgehüpft die ganze zeit und kein tropfen schweiß geflossen. er hat so ausgeschaut, als wäre er höchstpersönlich mit dem privatheli auf den vulkan geflogen worden, ohne schmarrn.

und dann ham wir bissl pause uns gegönnt und sind dann mit gemietetem fahrrad noch omanand gfohrn. nach einem eis verteht sich. aber nur ein steckerleis. ich vermiss soooooooo deutsche eisdielen, die riedner ganz besonders mit den riesenkugeln.

is das erste was ich daheim mach ;)

resultat dieser beiden tage: ich sitze hier mit saumäßigem muskelkater in den oberschenkeln, schwielen an den händen vom schwersten aller koffer ziehen und rucksack heben und schmerzenden füßen. + blasen.

jaja, so gehts eim im urlaub. 

zumindest hab ich wieder nen neuen verehrer. der guide von 2 andern deutschen hat der malina heut auf der fähre von mir vorgeschwärmt ;DD

jaja, so bin ich :DD hab ich vll doch nich so scheiße ausgeschaut?? --doch, i glab scho ;)

keine ahung, vll hat er sich in der person geirrt 

 

25August
2014

Nicaragua - Ometepe

We made it to Nicaragua - Ometepe. No problems with the bus. Had to pay a fortune for border taxes, but the volcanos are amazing and the ferry ride over was pretty awesome too.

And we had the best pizza so far in Central America.

It seems cute enough here. Nadine already left with Malina to climb the active volcano. The two others and I prefer to explore the island by bike. 

Will see how both trips turn out. Can't wait to see Nadine's pictures.

24August
2014

super duper projekt

Ich liebe es hier. Es is so cool, die leute sind cool….- und, ja gut, die arbeit ist in der 2. Woche ziemlich anstrengend, aber hey, dafür sind wir ja auch hier oder!? :D Letzte woche ham wir uns noch beschwert weils nix zu tun gab (oder besser gesagt die andern :D) und diese woche ham wir iwie immer was zu tun. Was mit ziemlicher wahrscheinlichkeit mit daran liegt, dass maximo, der uns die arbeit immer gegeben hat, bis Dienstag nachmittag weg war. Mit seiner freundin in nicaragua. Und deshalb hat uns einer der ranger die arbeit gegeben und was soll ich sagen, sie war scheiße anstrengend. Zum beispiel ham wir einen zugewachsenen weg mit schaufeln freigraben müssen. Oder grad mussten wir das bad putzen. Ja okay, das war auch wirklich nötig, das bad war, wies die andern genannt ham, „abartig“ ;D Am Mittwoch durften wir nochmal babyschildkröten ausgraben. Ja gut, „dürfen“…. Ich hätt ehrlich gsagt auch drauf verzichten können. Meine knie sind nämlich voll empfindlich wenns drum geht auf sand zu knien. Das hab ich auch letztes mal bei der nachtwanderung gemerkt, als ich dreimal eier ausbuddeln musste und die schildkröte dann auf mich gebar :D das is iwie echt eklig. Aber darum geht’s etz nich. Ich hab mich gefühlt wie 80 danach. Meine knie, meine füße eh wegen den neuen flipflops, die ich in samara gekauft hab. Und mein kreuz… Naja egal, hab jedenfalls einmal 96, dann 114 und das letzte mal 66 eier ausgegraben. Man kann sich vll vorstellen wie lang eine schildkröte dafür braucht, soviele eier zu legen. Naja, jedenfalls hat, wie wir die babys ausgegraben ham, wieder nur die mary lebende gefunden, nur drei diesmal, letztes mal warns ja sieben. Die ham wir dann ins meer gebracht. Dann ham wir pflanzen ausreißen müssen, grad a wieder. Die ganzen hände tun weh und sind klebrig. Jaja, da weiß man erst was körperliche arbeit überhaupt ist. ;D Ich bin richtig traurig von hier wegzugehn, gegen ein paar wochen mehr hätt ich a nix. :D oder wir hätten nich so lang sprachschule machen solln. Naja, etz is a scho so. Heut morgen bei der wanderung ham wir auch ne turtle gesehn, obwohls morgens eig keine an den strand treibt. Und jaaa was soll ich noch erzähln, ich will nich fahrn, aber etz is ja erst mal nu ein ganzer tag. :)

24August
2014

life of a volunteer

On Saturday evening we ended up crashing a family party. The food was good, coconut rice with some veggies and chips. Our Mama Tica’s sister cooked, and she cooks awesome. Also turns out that the bracelet woman from the school is our guest sister.

The next day I tried to go surfing again. The guy at the surf school was of the opinion he needed to give me an intermediate board. Great, I was in the water for an hour and got to stand up once. The only more practical thing about the new board was that I could actually carry it to the water and back, because it was so much smaller than the beginner boards.

At ten after five the other volunteers, Nadine and I, all piled up in the back of the pick-up truck and enjoyed the breezy, bumpy ride through the hilly Costa Rican vegetation. Destination: middle of nowhere.

But I like it here. The other volunteers are really fun even though they are mostly German and we bake a cake almost every day. The two Spanish girls were still tipsy when we arrived here, because they got lots of free beer from the men at the restaurant they had gone out to eat at. That night we played charades.

Today was a busy work day. In the morning we needed to clear the wood and rake a tiny portion of the beach. After lunch and later cake we got sent out to the forest with ‘mancheten’ (giant knives or tiny swords) and cleared a path that led to a hidden green house. Strange they trusted me with that weaponry.

It really is not nearly as bad as the other volunteers had forewarned. In fact I would go as far as to claim I have more luxury here than I did in Samara (air conditioning, mattress, soap in the bathrooms, food all day long, …)

16August
2014

back to samara!

hey.!

also das wlan ging die ganze woche nich mehr also konnten wir die einträge alle erst jetzt hochladen. 

wir sind nach langem hin und her doch nach samara zurückgekehrt. es war lange nich sicher, weil hier etz angeblich eine dengue "explosion" herrscht.. ach mei...

sind also heute früh um halb 10 mim taxi losgefahren, 7 personen hinten auf der ladefläche, die fahrt war sehr windig-angenehm :D

es gibt übrigens auch noch einen 2. weg zum projekt, nich nur den durch den fluss, also kommt man da auf jeden fall weg :)

der andere is nur bissl länger.

sind die restliche woche wirklich jedes mal dann in der nacht auf die patroulle gegangen, (es hat sogar nich mehr geregnet währenddessen) am freitag (bzw samstag) um halb 5. es waren aber voll viele nester ausgegraben und gefressen, voll traurig. und einmal in der nacht ham wir ne krokodilspur entdeckt, maximo hat erzählt die gehen zum fressen ins meer. na supi :D

sehr toll, das war echt gruslig, hab dann überall nur noch krokodile gesehn ;)

dann sind wir durch nen fluss (ich glaub an jedem strand in costa rica läuft mind ein fluss quer drüber ;D) und grad bei mir is voll die welle rein und ich hüfthoch im wasser, sehr toll. 

im rangerhaus is es etz wirklich viel besser, obwohl manchmal komische leute rumlaufen die man am tag gar nich sieht. und ich hätte letztes mal beinah einen krebs in der tür getötet, die bescheuerten krebse, was machen die bitte immer in der tür? is dann noch mal gutgegangen und er is noch rausgekommen. aber im bad hat irgendwer einen zerquetscht in der tür :( dumme krabben

man lebt praktisch bei diesem projekt von einem essen zum nächsten ;D was nich besonders schlimm is. die woche is echt schnell vergangen.

in 2 wochen flieg ich scho wieder heim, daran denk ich mit einem lachenden und einem weinenden auge ;)

jetz ham wir uns grad wieder bei unserer mama tica eingenistet, sind einfach unangemeldet bei ihr aufgetaucht, jedoch nicht ohne ein verspätetes muttertagsgeschenk, da hat sie sich glaub ich scho gefreut. wir hoffen etz dass wir für die eine nacht nix zahlen müssen, weil wir ja die letzte woche eh nich da sind obwohls bezahlt is... naja, hoffentlich funktionierts.

 

16August
2014

upgrade baby!

So the girl we thought was overwhelmed because of the heat and had to vomit – has dengue. She will probably be leaving us soon, even though she is playing pretty tough.

Nadine is also sick, but not with dengue thank god, but with the flu or something. She told me to write, she is fine really though.

Also Nadine is now a gecko enemy. One pooped on her, another peed on her and last morning she woke up to gecko poop next to her pillow. The creatures also keep falling from the ceiling while we have dinner on our porch. Once, one got under Laura’s shirt and stayed there for 10 minutes before she noticed.

Also, yesterday, I became mother of seven turtle babies! I got to dig them out of a hole. There were also a few dead turtles I sadly unburied and half-hatched-eggs. I got to watch my seven baby turtles walk off to the sea. The waves were being very mean to them and two or three must have pushed them back ashore. One of my babies still had a squished leg, but was none the less amazing at hopping away into the water. They are so active and it is funny to see how each has their own gait. I was the only one who found baby turtles in their hole yesterday. Nadine got to build a fence, don’t know the details of that though.

In the evening (at 11) we actually went on a night patrol, even though it was raining lightly. We visited six turtle nests and accounted if they were robbed or not. And we got to steal two batches of perfect turtle eggs. We just stood behind the turtle in the dark and stole the eggs she laid into her hole. The eggs are perfectly round and glossy white in the moonlight. One turtle laid 119 eggs in her nest. But only about every fifth egg actually makes it out to sea.

Today night patrol is at 12pm.

And…..we got to move into the ranger house!!! I cannot believe it. I get to sleep in an air conditioned mansion, which is by far the most luxurious thing I’ve stayed at for the last almost six weeks.

But, I have to add that the volunteer house really wasn’t as bad as expected. It was a shack and it was simple, and eleven people in that tinny hut was super tight. But, hey I had a mattress and I actually slept like a log, hidden under my mosquito net covered in saw dust from the termites. (At times I was scared the Spanish girl would break through the upper bunk and come crashing onto me.) Probably because the work here is exhausting in the heat and having night patrols means less time to sleep in the evening.

But living in the ranger house also means better bathrooms, we don’t have to share one simple toilet with the 20 to 40 tourists every evening and in the beginning that bathroom did not even have a toilet seat.

We are so very very incredible lucky, I cannot believe it. This room is pure luxury.

 

16August
2014

angekommen im projekt...

Bevor wir am Sonntag um 4 von unserem taxifahrer abgeholt worden sind, ham wir noch den strand genossen, sind surfen gegangen und warn noch pizza essen an diesem wochenende. Und das war bis etz die beste pizza die wir hier hatten. Die dritte.

Bei unserer gastmami war dieses wochenende besuch, ihre schwester und ihr neffe. Und wenn die da sind is sie immer viel netter. Räumt den tisch ab und so… und macht alles sauberer.

Aber unser zimmer hat sie nach der ersten woche trotzdem nie wieder angerührt, obwohl wir das gefühl ham, dass sie immer wieder drin is.

Letztes mal zum beispiel war das licht an und wir sind uns sicher, es ausgemacht zu ham. Und meine wäsche war auf links obwohl ichs normal gewaschen hab. Und dann lauert sie auch immer in der hängematte vor der tür.

Jaj, scho ne komische frau… und dann hat sie auch noch scheinheilig wie sie is behauptet, dass sie uns ja jetz schon vermisst weil wir fahren.

Am Samstag is während dem essen das licht ausgefallen und dann ham wir im kerzenschein gegessen.

Es war richtig lang aus, normalerweise geht’s dann immer glei wieder an.

Jetzt sind wir hier grad im projekt und warten aufs essen.

Also, Sonntag: die fahrt war sehr verrückt, hat aber gar nich lang gedauert, vll halbe stunde. Mitten im wald lag ein mann auf der straße, schlafend oder tot, man weiß es nich ;) aber er hat nich angehalten.

Und dann sind wir auch noch durch einen fluss gefahren, der war nicht tief, aber des hat man davor ja nich gesehn. War richtig krass. Wir hoffen einfach, dass wir hier wieder weg kommen, weils die letzten tage immer geregnet hat abends, nich dass der dann voll überflutet is. Wir wollen nämlich am we nach samara zurück. Naja, wird scho gehen. Wir hoffen das beste.

Auf jeden fall is es hier viel schöner als erwartet, nach dem, was man da alles im voraus gehört hat. So schlimm is es bei weitem nicht. Es gibt aber schon dinge, die ziemlich nerven. Wir ham z.b. kein eigenes klo, sondern wir müssen es teilen mit allen touristen die abends kommen und die schildkröten sehen wollen.

Und es is auch sehr hässlich. Das freiwilligenhaus is sehr klein und es stehen betten neben betten. Ich muss mich immer zu meinem koffer durchkämpfen wenn ich iwas brauch. im moment schlafen wir da zu 8. Drin.

Montag: um 8 gibt’s immer frühstück, dann is von 9 an theoretisch arbeit, um 12 gibt’s mittag und von 4 is wieder arbeit, um 6 is abendessen.

In der früh haben wir den strand aufgeräumt. Es war sooo heiß. Aber wir ham richtig viel müll gefunden, also hat sichs gelohnt zu gehen. Was man an einem abgelegenen strand so alles findet, des glaubt man gar nicht.

Dann hatten wir eig den ganzen tag nix mehr zu tun :D ham a paar bänder geknüpft, gelesen…

Ja, also man macht eig meistens nix. Abends wollten wir auf nachtpatroulle gehen von 11 bis 2, aber dann konnten wir nicht wegen dem regen. Jetz hats seit wir hier sind wirklich jeden tag abends voll geschifft… schade

Dienstag: heute ham wir auch noch nix gearbeitet.. ;D aber angeblich is heut garantiert nachtpatroulle ;)

Eine aus unserer truppe geht’s seit Montag schlecht, etz hats auch noch fieber und is zum arzt gefahren worden. Heut sollen noch mal drei neue kommen, das heißt wird richtig gemütlich bei uns im schlafgemach ;D

Das wlan geht grad nich, hab also keine ahnung wann dieser eintrag gepostet wird. :D

Hoffe bald <3

08August
2014

endlich fertig mit schule!! :D

servus leute, endlich hörts mal wieder was von mir :)

die mary hat ja von der flut berichtet, gestern hats a wieder voll stark geschüttet. wir ham dann in der schule gewartet, eig wollten wir heimgehn, des war um halb 6 nach der schul.

zumba is a ausgefalln deswegen, unser letztes mal!!! :(((

wies dann aufgehört hat und wir heim konnten, war der weg eher ein fluss ;)

also etz sind wir im richtigen winter costa ricas angekommen. die ersten 4 wochen warn ne ausnahme, da hattn wir echt glück. heißt aber nich dass es etz kalt is, das überhaupt nicht. nachm regen is die temperatur echt pörfeeekt-- ausnahmsweise schwitzt man nicht. :D

und meine flipflops, die ja vorher scho echt sauschlimm ausgeschaut ham- sind etz nach dem fluss-weg-waten endgültig tot :) hab grad die von der mary an, die hat die schuhe eh satt. ;) 

der salsa lehrer war übelst schlecht, voll komisch und so.. schon lustig manchmal aber der wollte immer dass man was erzählt und so, hab aber keinen bock ihm anekdoten aus meim leben zu verzähln.

ach wurscht, is ja etz vorbei, und---- wir ham auch noch die graduation geschwänzt! :D normalerweise muss man nämlich, wenn man die schule beendet hat, vor den ganzen leuten vorgehen und das zertifikat abholen und dann am besten auch noch eine rede halten- mehr oder weniger lang. nein danke, keinen bock, also ham wir uns das zertifikat einfach scho vorher geholt ;D

und ham uns dann ausm staub gemacht. 

rio celeste is schon wieder nich zustande gekommen, also sind wir wieder in samara. so schlimm find ichs aber etz gar nich. wahrscheinlich bin ich einfach zu geizig, die tour hätt ja wieder 165$ gekostet.

waren grad im supermarkt und ham kekse und bier gekauft- machen uns heut einen gemütlichen abend und iwann gemma dann a nu weg..

heut sind wir sogar mim auto mitgenommen worden, voll nett. die wo immer essen verkauft in der schule hat uns aufm weg erkannt und is stehn geblieben. jaja, gut dass wir da voll oft essen kaufen. und mich kennt sie sowieso, weil sie da dann immer extra das vegetarische hervorholen muss ;D 

die mama switza is etz heut a scho abgereist :( aber wir sind ja a bald weg. am sonntag fahren wir mim taxi zum projekt, bin echt gespannt wies da is. freu mich auch, endlich chillen :DD nein schmarrn, endlich keine schule und keine hausi mehr mein ich natürlich. weiß nich ob wir dann wlan ham und schreiben können, lassts euch überraschen ;)

letztes mal warn wir bei einer beim kartenspielen noch mit in ihrem bungalow, und --- wow hat die nen geilen bungalow. is fast wie ne wohnung, entspricht den bildern schon eher. es gibt ne küche (wo man richtig kochen kann und mit kühlschrank) und ein größeres bad als bei uns und einen tisch innen und einen tisch außen und hängematten und einen sauberen boden und weit entfernt von der family- ein gscheider bungalow eben. und wir müssen todos los dias die nervige stimme ertragen ;(

hach, egal.

die zeit vergeht soo schnell.

und unser fluss der eig immer nur ein bach war is in letzer zeit immer so hoch, dann müssen wir entweder den langen weg drum rumgehn oder durchwaten, und da gibts ja angeblich krokodile drin. zwar bestimmt nich so weit vorn beim meer, sondern eher weiter hinten, aber mir is da trotzdem unwohl.. ;D

is schon nervig wenn der so hoch is. aber etz simma ja eh dann erstmal weg....

05August
2014

Die Flut

Okay, jetzt kommt von mir auch Mal ein Blogeintrag auf Deutsch.

 

Ich möchte diesen Eintrag gerne an Magda, Anna und Lisa widmen. Hoffentlich gehts euch allen super und ihr genießt die Zeit nach dem Abi gescheit.

 

Am Samstag Abend nach unserm Ausflug nach Nicoya wurden wir von einem Gewitter ueberrascht und zwar von einem richtigen Sturm. Nadine und ich hatten vielleicht zwei Minuten bis nach Hause, waren aber bei unserer Ankunft komplett nass bis zur Unterwäsche.

 

Auch in unser Haus hat es reingetropft an Stellen. Es war so laut wegen dem Regen, dass man richtig schreien musste, damit man verstanden wurde. Auch auf mein Bett hat es draufgetropft, aber das ist ein Schwamm, deswegen war es nicht weiter schlimm. Das mit dem Ausgang konnten wir jedoch vergessen. Und von meinem schwulen Tanzpartner konnt ich mich dann leider nicht mehr verabschieden und auch keinen letzten Abend Salsa tanzen.

 

Wir durften am nächsten Tag durch den Fluss waden, der war Bauchnabel hoch. Wir haben bis aufs Bikini ausziehen müssen und unsere Sachen am Kopf getragen. Hat echt sehenswert ausgeschaut, und da man den Boden nicht sehen konnte hatt ich auch Angst wegen den Krokodilen.

Und der eine Belger meint die ganze Zeit zu mir: "Wenn du Morgen nicht im Unterricht bist, dann weiss ich Bescheid: Du wurdest von einem Krokodil gefressen". Danke XP

Aber Gott sei Dank wurde unser Haus nicht überfluttet. Im Hostel sind die Betten geschwommen, vor lauter Regen und andere Schüler haben uns erzählt, sie mussten mit anpacken um das Wasser rauszuschöpfchen. Wir hatten nur ein paar Pfützchen.

 

Am Sonntag war ich dann wieder surfen und mit Nadine als Instruktor ging das auch richtig gut (zumindest bild ich mir das ein). Den restlichen Tag haben wir eigentlich nur gechillt. Bisschen Frisbee spielen am Strand, essen gehen mit unseren Freunden hier und noch einen schönen letzten Tag mit der Leonie verbringen.

Der Salsa-Lehrer scheint okay zu sein als Lehrer. Ich versteh halt nicht wie er immer noch so dick sein kann, wenn er jeden Tag wirklich mindestens eine Stunde Salsa tanzt.

Wir haben auch zwei neue Mitbewohnerinen gekriegt : Nina und Caro. Sie sind beide ganz nett, aber wir sind auch bald wieder weg von Samara.

Gestern Abend hat es auch geregnet und wir chillen hier ganz schön viel. Mama Switza meint es ist gut für mich ein bisschen braun zu werden, da ich danach nach Kroatien zieh. Außerdem findet sie mich sonst etwas blass. Nur auf diese elenden Sommersprossen könnt ich verzichten. Ich meide trotzdem die pralle Sonne, Nadine kann wegen ihrer Haut sowieso gar nicht in die Sonne.

Und die letzten beiden Tage, finde ich immer wieder Gecko- Kacke auf meinem Bett, Yipee.

 

Dieser Blogeintrag stamm von mir, Mary. Nadine wollte, dass ich das noch einmal anmerke, da ich sonst nicht auf Deutsch schreib. 

03August
2014

halbzeit

hey :D 

unsere woche war echt gut. wie schon geschrieben sehr fordernd, aber trotzdem gut, weil die lehrerin meiner meinung nach bis etz die beste war. obwohl viele andere, die sie vorher hatten, sie überhaupt nicht gemocht haben. also entweder sie war total anders oder der lehrergeschmack is so unterschiedlich...

egal. nächste woche haben wir den salsalehrer und den wollten wir auf keinen fall, weil der unsympatisch und gruslig is unserer meinung nach.

aber schauma mal, die andern fanden den richtig gut, vll haben wir da ja dann die gleiche meinung.

es is richtig cool, eine häufung von schwulen bei uns in der schule. einer is scho gegangen weil er dengue fieber gekriegt hat, ein anderer ist auch schon abgereist und der nächste is noch dieses wochenende da.

des is aber richtig cool, voll angenehm mit denen zusammenzusein, man fühlt sich richtig wohl ;)

und besonders im gegensatz zu den ganzen tico-boys, die die tico-girls überwiegen und die ganze zeit flirten. des is richtig nervig...

wir sind dieses wochenende in samara geblieben, weil die rio celeste tour, die wir eigentlich machen wollten, nicht zustande gekommen ist. aber wahrscheinlich machen wir sie nächste woche.

aber die touren hier sind richtig teuer, des is echt scheiße.

hab sowieso scho so viel ausgegeben.

wir glauben aber, dass die mama tica uns loswerden will, die nervt richtig und hat uns mind 3mal gefragt, ob wir am wochenende keine tour machen... NEIN

boah ich kann die echt nich leiden, die weiß nich mal meinen namen!! und redet auch nich mit mir, ich will aber auch nich mit ihr reden.

ich glaub die mochte mich scho von anfang an nich, weil ich kein fleisch ess oder so :D wer weiß...

gestern waren wir in ner bar und die ham dann richtig früh geschlossen. wir sind dann sitzen geblieben und dann ham sie einfach das licht ausgeschalten!!!! :D und wir waren in völliger finsternis dagesessen.

davor waren wir essen, mary und ich ham aber nur ne nachspeise gegessen, weil wir ja daheim scho gegessen haben. wenn man nich absagt dann muss man ja daheim essen und die andern ham uns zu spät gefragt. war aber auch nich schlimm, wir ham halt dann einen bananensplit gegessen, der richtig gut war.. und is dann auch noch aufs haus gegangen!! voll nett

aber auf des essen daheim hätt ich auch verzichten können, es war eine sehr harte ungeschälte karotte dabei (iiiihhh) mit voll dem stümpfel dran und ungekochter brokkoli!! voll eklig. keine ahnung ob die einfach nur vergessen ham zu kochen oder ob sich des so gehört, hat jedenfalls nich geschmeckt.

heute waren wir in nicoya und es war so anstrengend, obwohls nur eine stunde busfahrt war. dann warn wir soooo müde ham aber gott sie dank alles gekriegt was wir wollten, ein moskitonetz fürs projekt, faden um bänder zu machen auch fürs projekt und für mich einen kuli. ich benutz nämlich schon immer etz den von der marina weil ich keinen dabei hatte :) jaja, mal wieder super vorbereitet.

und von ihr sind etz scho 2leergegangen, also hab ich etz sicherheitshalber mal endlich einen gekauft.

und heute abends gehn wir wieder mal aus.

also das wars eig bis zu diesem moment aus costa rica, wir sind scho 4 wochen da, das heißt die hälfte scho hinter uns! wir glaubens beide nich.. richtig schnell vergangen.

31Juli
2014

Spider versus Cockroach

Today I had a cockroach crawl up my leg while sitting at the table eating breakfast. First I thought it was a giant spider, and to be honest I don't know what is worse - spider or cockroach. It landed on its back right behind me and kept crawling with all four legs in the air. Mama Tica pointed at it and said it was dead - it was not.

One of our neighbours who had Dengi left  back to the States. They were making him travel to the next nearest hospital in Nicoya and back everyday for blood tests, that took around four hours. The other student was already home when symptoms started showing and she has been hospitalized. Anyway everyone who got Dengi was one of our neighbours. We even heared someone throwing up two days ago - it sounded horrible.

You hear everything in our neighbourhood. Zero privacy.

Last week people were freaking out about getting sick. Problem is, symptoms don't start showing until seven to ten days after incubatation. But it is no use getting all scared, it doesn't help you. Now everyone has calmed down a bit.

It is pretty bad this year because there is no rain. The plants and animals don't have enough water and Dengi is spreading.

Nothing much new. Our teacher is super strict this week and she hates Costa Rica. She is hoping to move to Sweeden in October. She hates rice and heat and all the bugs. 

Also I figured out I don't even have a real matress to sleep on, it is a giant sponge that is like 4 inches thick. No wonder you can hear the wood when you knock on it and feel every slat on the bed. I guess this is what the Egyptians felt like when they slept on their beds.

 

 

30Juli
2014

eine fordernde woche

Ach gott ich bin vollends überfordert mim spanisch und frag mich immer öfter, Warum ich eig so bescheuerterweise grade freiwillig in dschul Geh...

Ich weiß a nird.

Die männer Hier sind echt ziemlich offensiv, etz Woas I a Warum praktikawelten im infoheft geschrieben hat ein falscher ehering wär praktisch...:-D

Jaa so schlimm is dann a wieder nird.

Ich Freu mich dass des die vorletzte woche unterricht Ist.

Die mary und ich reisen etz doch nich die letzte woche, sondern wir gehn wieder zurück nach samara in unsere gastfamilie. Das geht Bei uns etz noch ohne was draufzahlen zu müssen, weil wirs früh genug gesagt ham und fürs projekt ja scho gezahlt hätten.

Voll cool, bedeutet eine Woche länger zumba!!

Und sonst is diese woche nich viel passiert, außer dass wir etz wieder ne neue mitbewohnerin gekriegt ham, die Magdalena.

Die is echt nett, passt Aber Lange nich so gut zu uns wie die Phil, und des schreib ich etz nich nur weil Sie gesagt hat Sie liest den blog ;) 

Na dann, schöne grüße an alle die uns so eifrig folgen, wir freuen uns über jeden leser! :D

Servus

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 15 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.